Willkommen bei Ihrem Immobilienmakler in Berlin-Lichtenberg, spezialisiert auf den Kauf und Verkauf von Immobilien. Immobilienmakler für exklusive Immobilien – Kaufen und verkaufen, mieten und vermieten Sie Immobilien in Berlin-Lichtenberg. Als internationale Immobilienagentur vermitteln wir Eigentumswohnungen, Altbauwohnungen, Townhäuser, Villen, Mehrfamilienhäuser, Grundstücke, Wohn- und Geschäftshäuser als Kapitalanlage in Lichtenberg erfolgreich. Das Ziel des Immobilienverkaufs Service ist eine professionelle und zügige Immobilienvermittlung. Unsere zufriedenen Kunden sprechen für sich.

Mit der BlueGreen Immobilien Kaufberatung Lichtenberg gehen Sie vor dem Haus-/Wohnungskauf auf Nummer sicher. Wir informieren zusätzlich über günstige Zinsen rund um Ihre Immobilienfinanzierung – Baufinanzierung in Lichtenberg. Sichern Sie sich jetzt die besten Zinsen zur Finanzierung Ihrer Immobilie in Berlin-Lichtenberg.
Immobilienmakler in Berlin – Lichtenberg und Umgebung. Neubauimmobilien, Villen, Häuser, Wohnungen und Apartments – zum Kauf und zur Vermittlung.

Lichtenberg ist ein Ortsteil im gleichnamigen Bezirk Lichtenberg von Berlin. Zur Abgrenzung spricht man auch von Alt-Lichtenberg. Der heutige Ortsteil geht zurück auf das im 13. Jahrhundert im Barnim gegründete Dorf Lichtenberg.

Der Ortsteil Lichtenberg liegt etwa in der Mitte des Verwaltungsbezirks Lichtenberg. Im Norden wird er von der Storkower Straße sowie der Landsberger Allee, im Osten von der Rhinstraße begrenzt. Im Süden bildet der Verlauf der S-Bahn-Linie S5 die Grenze des Ortsteils, im Westen die Vulkanstraße sowie der Verlauf der Ringbahn.
Wikipedia)

Der Bezirk Lichtenberg besteht aus zehn Ortsteilen. Die heutigen Ortsteile Lichtenberg, Friedrichsfelde, Karlshorst, Rummelsburg und Fennpfuhl gehörten bis zur Bezirksfusion 2001 zum damals eigenständigen Stadtbezirk Lichtenberg. Die heutigen Ortsteile Alt-Hohenschönhausen, Neu-Hohenschönhausen, Wartenberg, Falkenberg und Malchow bildeten von 1985 bis 2001 den eigenständigen Berliner Bezirk Hohenschönhausen.
Wikipedia)

Lichtenberg bietet die unterschiedlichsten Wohnlagen, hauptsächlich gibt es 1920 Jahre- und Plattenbauten, aber auch Gründerzeitaltbauten und luxuriöse Neubauten sowie Villen.

In Lichtenberg, Fennpfuhl und Friedrichsfelde dominiert der Plattenbau, die vereinzelten Altbauten sind dazwischen versteckt. Vor allem in Friedrichsfelde sind die Neubauten modernisiert und viel Grün wurde zwischendrin angepflanzt.

In Karlshorst locken vornehmlich Villen und Einfamilienhäuser. In Rummelsburg hat man die Wahl zwischen Gründerzeitaltbauten und modernen luxuriösen Wohnungen in der Wasserstadt.

Von der Wasserstadt abgesehen, kann man in Lichtenberg noch sehr günstig wohnen. Der Stadtteil ist gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Hauptverkehrsachsen sind die Landsberger Allee, Frankfurter Allee/ Alt-Friedrichsfelde, Hauptstraße/ Köpenicker Chaussee und Am Tierpark/ Treskowallee.
Berlin.de)

Die erste Plattenbau-Großsiedlung Ost-Berlins entstand in den 1970er Jahren im Ortsteil Fennpfuhl. Diese sozialistische Plattenbauarchitektur diente als „Übung“ für die späteren Siedlungen in Marzahn oder auch Hohenschönhausen. Die vielen Plattenbauten des Stadtteils liegen eingebettet in viel Grün und dazwischen offenbart sich ein architektonisches Sammelsurium.

Ganz und gar anders ist die Villenkolonie Karlshorst, die als attraktivste Wohngegend im Osten Berlins gilt. In Karlshorst findet man auch die Trabrennbahn Karlshorst und im angrenzenden Ortsteil Friedrichsfelde Berlins zweiten Zoo, den Tierpark Friedrichsfelde, der der flächengrößte Zoo Europas ist.
Berlin.de)